Eine Liste gegen dumme Ausreden

Foto: Cino, Flickr/CreativeCommons

 

Weil es ja immer heißt, es würde nicht genügend weibliche DJs geben und deswegen im Watergate meistens Typen auflegen und auf Ursl fast nur Männer releasen (zufällig ausgewählte Beispiele), haben wir gedacht, wir tragen den Bookern und Promotern mal eine kleine Liste zusammen: Das hier sind weibliche DJs und Musikerinnen, die irgendwie aus Berlin, Hamburg, Leipzig oder anderen Städten, aus denen man sie buchen kann, kommen.

Über Ergänzungen in den Kommentaren freuen wir uns natürlich! Read the rest of this entry »

HATE Wallpaper #1 – Harthorst

Früher war das Wallpaper ein Statussymbol und Lifestyleobjekt von enormer Wichtigkeit. Bevor (der Digitalkamera sei Dank) künstlerisch wertvoll arrangierte Strandbilder vom letzten Malleurlaub Thailandurlaub oder schwarzes Nichts (“Voll praktisch, viel stilvoller, lädt nicht so lange…”) den Startbildschirm belegten, waren es liebevoll gestaltete Kollagen des Lieblingsfußballvereins, der Lieblingsband, des Lieblingsbiers oder einfach Paul van Dyk, die beim Aufklappen von Auskennertum zeugten und für anerkennendes Kopfnicken sorgten. Wir vermissen diese Zeit, in der ein Bildschirmhintergrund noch ein Statement war und haben uns daher entschlossen Euch alle zwei Wochen mit einem Wallpaper zu beglücken. Diese Wallpaper haben unterschiedliche Künstlerinnen, Grafiker und Gestalterinnen kreiert. Los geht es mit unserem Hausfreund Harthorst.

WALLPAPER #1 – HARTHORST (1040 x 1538)
WALLPAPER #1 – HARTHORST (1920 x 1200)
WALLPAPER #1 – HARTHORST (2448 x 2448)

Eine Stadt, eine Liebe: FrankfurtMaximal

FrankfurtMaximal ist ein Film über die Stadt, Liebe und Leidenschaft, Beton bzw. Farbe auf dem Beton. Der Trailer verspricht sehr viel:
Read the rest of this entry »

HATEmix :: Ancient Future

Wir haben Freunde des Hauses um neue Musik angeschnorrt. Sie waren freundlich und haben uns Mixe gemacht, dafür sind wir sehr dankbar. Es erleichtert uns das Warten auf den Mai 2015, der wird nämlich spannend.

Den Anfang macht Johannes Klingebiel aus Köln, der kürzlich das Label Ancient Future gegründet und zusammen mit den Labelgenossen diesen Mix gemacht hat. Read the rest of this entry »

Nachtleben für Rojava

Einige Freunde und Genossinnen aus dem Nachtleben unterstützen den Kampf im kurdischen Rojava gegen die IS. Damit haben sie unsere volle Unterstützung und wir hoffen, dass ein guter Batzen an Spenden zusammen kommt! Der Aufruf sei an dieser Stelle dokumentiert.

(Fun Fact am Rande: Die Realschullehrerfraktion mit den Beulenanzügen hat es sich nicht nehmen lassen sogleich über das Stöckchen zu springen, sich im Hinterzimmer einer schmierigen Kreuzberger Kiezkneipe zusammenzusetzen und ein Gedicht im Jargon der Erratik zu schreiben, das irgendwie auch in Zusammenhang mit ihrem congrès-annuel de la Selbsthilfe steht.) Read the rest of this entry »

Fotos aus Kreuzberg II

5000 Menschen haben am Samstag in Kreuzberg für ein Bleiberecht nach §23 demonstriert. Die Polizei hat umsichtig auf Gefahren durch nicht gezeigte Ausweise reagiert, die Bäume am O-Platz von Besetzern befreit und Monika Herrmann ist leider immer noch im Amt. Bilder aus Kreuzberg von HD:


Read the rest of this entry »

Fotos aus Kreuzberg

Anne Lüth hat Fotos von den Aktivitäten rund um die von Flüchtlingen besetzte Schule gemacht, die noch immer von Polizei und Grünen terrorisiert wird.

Read the rest of this entry »

Mustang Wanted – Klettern, Selfie, Hitlergruß

Mustang Wanted ist ein Ukrainer, der gerne hohe Gebäude hochklettert und dann wagemutige Selfies in schwindelnder Höhe macht. Letzte Woche war er offensichtlich in Berlin, wie das unzählige Male bei Facebook gesharte Bild auf dem Molekulartypen beweist. Aber Mustang Wanted kann nicht nur gut kraxeln, er hat offensichtlich auch kein Problem damit, wenn seine Freunde fürs Foto abheilen: Read the rest of this entry »

Anti-Schirrmacher-Momente


Bild: radiolounge

Heute, da sich alle an ihre Schirrmacher-Momente erinnern, frage ich mich, wie denn meine Schirrmacher-Momente aussahen. Hatte ich überhaupt welche? Im Regal liegen jedenfalls haufenweise Schirrmacher-Texte, ausgerissen, kopiert und aufgehoben, um sie einmal zu lesen. Selten bin ich dazu, häufig nicht über die ersten drei Absätze hinausgekommen. Read the rest of this entry »

Heroines of Sound Festival Berlin (11./12. Juni)

Die Berliner Gesellschaft für Neue Musik lädt am Mittwoch und Donnerstag zum Heroines of Sound Festival in die Kantine der Berghains. Das genreübergreifende Festival präsentiert Konzerte, Performances und Diskussionsverstaltungen. An zwei Tagen wird der Blick auf Pionierinnen der elektronischen Musik geworfen und gezeigt wie aktuell Künstlerinnen elektronische Klangumformung in Pop- und E-Musik weiterdenken und performativ ausdeuten. In den Konzerte wird ein Bogen geschlagen von der elektronischer Musik aus den 1950er bis 1970er Jahren mit Komponistinnen wie Laurie Spiegel und Else Maria Pade (listening) über Kammermusik mit Zuspiel (Iris ter Schiphorst), bis hinzu aktuellen Live-Elektronik-Performances (Femmes Savantes, Heidrun Schramm oder Julia Mihály) und cluborientierter Mehrkanal-Computermusik von Electric Indigo. Read the rest of this entry »

Aktuelle HATE